Hila


Die Herstellung der Champignons


Jährliche Kapazität der Champignonsproduktionsstätte ist über 120 Tonnen. Auf die Herstellung der freschen Champignons geht 40% der Herstellung und die 60% geht auf gebeizten Champignons. Die Produkte sind in den 310ml und 500ml Glasgefäßer eingepackt.

Die Champignonsproduktionsstätte ist in Nova Varos gebaut, die Stadt die zu dem Ökobereich gehört. Nova Varos findet sich unter dem Zlatarberg, in der Nähe der 3 Seen, die am größtenen Wasserlachen in Europa vorstellen – über 5 Millionen m3 des trinkbaren Wassers. Die Ökotauglichkeit des Bereichs bestätigt auch der Wollkopfgeier, dessen Lebensraum da ist.

Der kontrollierte Herstellungsprozess, den wir auf die Champignonsproduktionsstätte angewendet haben, begreift automatisierten Produktionsprozess, so zu sagen, eine insgesamte Bedingungskontrolle: die Lufttemperatur, die Luftfeuchtigkeit, die Gasanalyse un so weiter.

Die Champignons, die wir herstellen, haben erstklassige Qualität und für ihre Produkzion einführen wir die Komposterde. Die Gesellschaft Hila liefert fortlaufend  den Binnenmarkt mit freschen und gebeizten Champignons und mit eigenen Typen der Champignonssalate, die macht uns dem Innovator auf Binnenmarkt.




Im Jahr 2006 hat die Gesellschaft Hila es gelungen das Bau der Champignonsproduktionsstätte in der Stadt Nova Varos zu beenden. Wenn diese Stätte in der Arbeit gelassen worden war, bekommte Serbia ihre am modernstene Champignonsproduktionsstätte, die 4 Kammern mit der Oberfläche mehr als 200 m2 haben.

Copyright © 2007 - 2009   Hila d.o.o.   |   Alle Rechte vorbehalten